Reizdarm: Neue Leitlinie empfiehlt Flohsamen

Reizdarm: Neue Leitlinie empfiehlt Flohsamen

In: Morbus Crohn Ernährung

“Gütersloh, den 13. September 2011. Höhere Sicherheit und Effektivität bei der Behandlung des Reizdarmsyndroms (kurz: RDS). Dafür sorgt ab sofort eine neue interdisziplinäre S3-Leitlinie (1). Die Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS) gibt Ärzten Handlungsempfehlungen zur besseren Diagnose und Therapie eines RDS. Erstmals empfiehlt die Leitlinie auch die natürlich-pflanzliche Behandlung des RDS mit Flohsamen.

Das Reizdarmsyndrom gehört zu den häufigsten Magen-Darm-Erkrankungen. Zirka sieben Prozent der Bevölkerung sind von RDS betroffen. Typisch für RDS sind Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen und Krämpfe – oder auch Verstopfung. Das RDS ist eine chronische Erkrankung; der Bedarf an wirksamen und gleichzeitig gut verträglichen Langzeittherapien ist daher groß. Im Rahmen der neuen Ärzteleitlinie der DGVS werden nun, neben etablierten medikamentösen Behandlungsformen, auch natürlich-pflanzliche Therapieverfahren empfohlen, die sich im Praxisalltag bewährt haben. Als eine der erfolgreichsten Methoden zur sanften Behandlung des Reizdarmsyndroms gelten Flohsamenschalen (z.B. in Flosine Balance, rezeptfrei in der Apotheke). Die hohe Wirksamkeit und Verträglichkeit von Flohsamenschalen bei RDS wird durch die Ergebnisse mehrerer Metaanalysen gestützt, die die Wirkung von wasserlöslichen Ballaststoffen belegen.

Indische Flohsamenschalen

Eingenommen mit ausreichend Flüssigkeit, quellen die Samenschalen auf und regen durch die Volumenzunahme wirkungsvoll die Eigenbewegung des Darms an. Flohsamenschalen entwickeln außerdem natürliche Schleimstoffe, die den Darminhalt gleitfähiger machen und sich zudem beruhigend auf die Magen-Darm-Wände legen. Dadurch nehmen die Reizdarmbeschwerden ab und die Verdauung wird dauerhaft wieder in Balance gebracht. Flohsamenschalen sind ein Naturprodukt; sie können über einen langen Zeitraum unbedenklich eingenommen werden und sind deshalb auch für Schwangere geeignet. Flohsamen und Flohsamenschalen sind als unterstützende Quellmittel-Behandlung bei Morbus Crohn, Kurzdarmsyndrom und HIV assoziierter Diarrhöen erstattungsfähig. Die Kosten werden in diesen Fällen von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.

Flosine Balance – Flohsamenschalen für die Darmgesundheit

Die in dem Granulat Flosine Balance enthaltenen Indischen Flohsamenschalen sind besonders wirksam und gut verträglich bei Verstopfung und Darmträgheit. Bereits 2007 wurde Flosine Balance von Öko-Test als wirksames und gut verträgliches Mittel bei Reizdarm mit dem Gesamturteil “sehr gut” bewertet. Und jüngst erneut als Mittel der Wahl bei Verstopfung. In dem “Test Naturarzneimittel” der Ausgabe Öko-Test 5/2011 wurden pflanzliche Arzneimittel gegen Verstopfung auf Wirksamkeit, Hilfsstoffe und Deklaration getestet. Das Ergebnis: Flosine Balance ist in allen Kategorien mit “sehr gut” bewertet. Unter den getesteten Quellmitteln mit dem Wirkstoff Indische Flohsamenschalen, die das Gesamturteil “sehr gut” erhielten, ist Flosine Balance gleichzeitig das günstigste Präparat (0,80 Euro/Tag). Die schonende Wirkungsweise und gute Verträglichkeit von Flosine Balance ermöglichen eine effektive Langzeitbehandlung des RDS. Informationen auch unter: www.flosine.de

Über medizinische Leitlinien

Ärzte sind täglich mit einer immensen Fülle von Informationen zu Krankheiten, deren Diagnose und Therapie konfrontiert. Um den ärztlichen Kolleginnen und Kollegen eine Orientierung und mehr Sicherheit im Umgang mit verschiedenen Krankheitsbildern zu geben, werden von den medizinischen Fachgesellschaften sogenannte “Leitlinien” erstellt. Leitlinien werden nach ihrer Wertigkeit in S1-, S2- und S3-Leitlinien unterschieden. Die höchste Wertigkeit und den höchsten Empfehlungsgrad für die Ärzte hat dabei eine S3-Leitlinie.

Quelle:
(1) Layer P et al., S3-Leitlinie “Reizdarmsyndrom” von DGVS und DGNM, Z Gastroenterol 2011; 49: 237-293″

gefunden bei : Quelle: http://www.presseschleuder.com/2011/09/reizdarm-neue-leitlinie-empfiehlt-flohsamen/

eingehende Suchergebnisse für diese Artikel:

Diesen Artikel mit anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Linkarchiv
  • Live-MSN
  • MyShare
  • MySpace
  • TwitThis
  • Wikio DE
  • YahooBuzz
  • YahooMyWeb
  • Ask
  • LinkedIn
  • Print
  • Wikio

Post to Twitter Post to Facebook

Kommentarfunktion

... oder erhalten Sie neue Artikel bequem per E-Mail:
E-Mail-Adresse eingeben:
morbus crohn cover
twitter morbus crohn
 
youtube morbus crohn

Facebook morbus crohn
  • Anonymous: heute wurde bei mir MC diagnostiziert, es hat vor 8 Monaten angefangen, habe großen Respekt für eu [...]
  • Anonymous: Kleinkinder haben Mütter und sind als Ebryos durch die Nabelschnur mit ihnen verbunden [...]
  • caterina: Ich habe morbus chron seit 5 monaten aber ich komme nicht damit klar ich habe manchmal krämpfe und [...]
  • Marcel: Hi Bin 23 jahre alt und lebe mit der krankheit seit ich 17 war Angefangen hat sie mit einer total [...]
  • Lux: Langsam essen, nicht zu große Portionen, lieber mehrmals am Tag essen. Ein bewährtes Mittel ist K [...]

Twitter Updates

Error: Twitter did not respond. Please wait a few minutes and refresh this page.

Schlagwörter



Rechtlicher Hinweis

Dieser Blog wurde nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig zusammengestellt. Die Inhalte auf www.morbus-crohn-stop.de sind einzig und allein zu Informationszwecken bestimmt. Soweit die Beiträge medizinische Informationen, Ratschläge und Tipps enthalten, ersetzen sie in keinen Fall eine persön­liche Be­ratung durch eine qualifizierte medizinische Pflegekraft oder eine Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die Haftung für eventuell entstehende Schäden ist ausgeschlossen.